Konzerte und Ausstellungen in der Kirche

»Wie romantisch!« – Konzert von „blech inTakt“
am 8. März 2020 um 18 Uhr

Wie romantisch es werden wird, wenn der der Bockenheimer Posaunenchor „blech inTakt“ mit strahlenden Bläserklängen in der Ev. Dreifaltigkeitskirche Herzen und Ohren öffnen wird, können Sie selbst erleben.

Auf dem abwechslungsreichen Programm steht Musik von Dvorcak, Wagner und Grieg ebenso wie romantische Volkslieder und Ausschnitte aus der West-Side-Story.

Das Bockenheimer Ensemble „blech inTakt“ existiert schon seit über 60 Jahren. Die Gruppe hat es dabei immer wieder geschafft, junge Menschen für die Bläsermusik zu begeistern und an das entsprechende Instrumentarium heranzuführen. Mit Trompeten, Flügel-, Wald- und Tenorhörnern, Euphonium, Posaunen und Tuba steht eine bunte Klangpalette zur Auswahl.

In seinem Konzert präsentiert blech inTakt aber nicht nur Musik für die Freunde des Bläsersounds. Zartere, aber nicht weniger romantische Klänge lässt der Pianist Michael Schneider auf dem Flügel hören.

Der Eintritt ist frei, eine Spende am Ausgang wird erbeten.

Wann: 8. März 2020 um 18 Uhr
Wo: Ev. Dreifaltigkeitskirche (Funckstr. 16)

Konzert von Dany Bober am 17. März 2020 um 19:30 Uhr

In seinem Programm „Vielfalt der Kulturen: Jüdisches mit Dany Bober“ wird der im Norden Israels geborene und in Frankfurt aufgewachsene Dany Bober vom Judentum und jüdischen Leben erzählen und singen.

Sein Programm umfasst einen Zeitraum von fast 3000 Jahren. Es reicht von Neuvertonungen der Psalmen aus der Zeit der Könige David und Salomon, dem babylonischen Exil, der hellenistisch-römischen Zeit, zum deutschen Judentum und den jiddischen Volksweisen Osteuropas. Prosa und Gedichte runden das Konzert ab. Gekonnt und manchmal liebevoll-ironisch wechseln sich unterschiedlichste Stilelementen wie Lied, Bericht, Gedicht, Plauderei und Mundart ab.

Wann: Dienstag, 17. März 2020 um 19:30Uhr
Wo: Ev. Dreifaltigkeitskirche (Funckstr. 16, 60486 Frankfurt)
Der Eintritt ist FREI (willig) – Spenden am Ausgang erbeten.

Kunst in der Evangelischen Dreifaltigkeitskirche
vom 20.-21. März 2020

Marianne Biermeyer, Eva Feibig und Norbert Kähler geben Einblicke in die Arbeit aus ihren Werkstätten.

Zu sehen sind Kunstwerke mit Porzellanmalerei, Schmuck aus Uhrenteilen und Skulpturen aus Altmetall.

Die Ausstellungseröffnung ist am 20. März 2020 um 18:00 Uhr in der Ev. Dreifaltigkeitskirche, Funkstraße 16 in 60486 Frankfurt.

Zu sehen sind die Werke außerdem am Samstag den 21. März von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr und am 22. März von 11:30 Uhr bis 16:00 Uhr.